FANDOM


Fünf Freunde erforschen einen seltsamen Leuchturm ist ein Live-Hörspiel das am 3. November 2012 in Hamburg aufgeführt wird. Das dazugehörige Hörspiel Fünf Freunde und der seltsame Leuchtturm wurde für den 23. November 2012 angekündigt. Das Live-Hörspiel hatte eine Spiellänge von ungefähr siebzig Minuten.

Besetzung und Crew

Inhalt

Die Fünf Freunde machen eine Bootstour und dabei geraten sie in Seenot, entdecken aber das Lichtsignal eines Leuchtturms und schaffen es sich an Land zu retten. Doch dort an Land geschehen seltsame Dinge. Ein mürrischer Leuchtturmwärter tritt auf, ein geheimnisvolles Feuerschiff taucht auf, ein schauriger Nebel verdeckt die Sicht und geheimnisvolle Stimmen sind zu hören. Und auf einemal sind Anne und Dick nicht mehr aufzufinden. Die restlichen Fünf Freunde begeben sich auf Suche nach ihnen.

Hintergrund

Die Premiere des Live-Hörspiel fand am 3. November 2012 im Kampnagel – k6 (als Teil des 6. Hamburger Krimifestivals) in Hamburg statt (Beginn: 17.00 Uhr; Eintrittskarten: 12,- €; Veranstalter war die Heymann-Buchhandlung. Kartenvertrieb: Kampnagel Internationale Kulturfabrik GmbH; Jarrestraße 20; 22303 Hamburg). Nach Auskunft von Europa kamen 1.100 Besucher zur Vorstellung.

Die Fünf Freunde bestehen das 99stes Abenteuer, innerhalb der Fünf Freunde-Reihe der Europa-Produktion.

Erstmals standen die aktuellen Sprecher der Europa-Hörspielserie zusammen auf der Bühne. Oliver Rohrbeck machte den Erzähler sowie den Geräuschemacher und brachte so auch Timmy auf die Bühne.

Das Live-Hörspiel wurde nicht aufgezeichnet, aber zur Veranstaltung erscheint am 23. November 2012 das Hörspiel Fünf Freunde und der seltsame Leuchtturmim Handel. Die besagte CD war aber auch schon am besagten Abend vor dem Veranstaltungssaal an einem kleinen Verkaufsstand zu kaufen.

Unterschiede zu Fünf Freunde und der seltsame Leuchtturm

  • Der offensichtlichste Unterschied war das die Rolle des Erzählers von Oliver Rohrbeck übernommen wurde.
  • Jenseits der Titelmusik war die Musikauswahl eine andere.
  • Auf Dicks Funkspruch wurde nicht geantwortet und die Zuschauer wußte nicht ob der Funkspruch erfolg hatte. (In der veröffentlichten Fassung Fünf Freunde und der seltsame Leuchtturm ist eine Antwort zu hören, in der auch Dicks Name fällt.)
  • An einer Stelle verpasste Oliver Rohrbeck seinen Einsatz, dadurch bemerkte der Darsteller des Julian: "Seltsam die Tür knarrt überhaupt nicht". Oliver Rohrbeck holte das knarren nach und spaßte dabei: "Das ist spannend.", womit er ähnlich wie in der aufgezeichneten Fassung des Live-Hörspiels zum Superpapagei der drei Fragezeichen reagierte.

Weblinks